Avision AD345 und AD370 Scanner mit Flachbett, LAN und WLAN vorgestellt

Avision AD345 und AD370 Scanner mit Flachbett, LAN und WLAN vorgestellt

Avision spendiert AD345 und AD370 Ableger mit Flachbett, Ethernet und WiFi
Avision hat im Frühjahr die zwei neuen Dokumentenscanner Avision AD345 und Avision AD370 mit eigens entwickeltem Bildverarbeitungsprozessor VM3 herausgebracht. Nun bekommt jedes Modell Ableger mit integriertem Flachbett, Netzwerkschnittstelle Ethernet und WLAN Schnittstelle spendiert. Namentlich wird die Bezeichnung des jeweilige Scannermodells um ein „F“ für Flachbett, „N“ für Netzwerkschnittstelle Ethernet und „W“ für WLAN ergänzt.

Die beiden Ausgangsmodelle, der Avision AD345 und der Avision AD370 Scanner, verfügen beide über einen robusten Vorlageneinzug für bis zu 100 Blatt und können bei Scangeschwindigkeiten zwischen 45 Seiten bzw. 90 Bildern pro Minute und 70 Seiten bzw. 140 Bildern pro Minute eine Vielzahl an Vorlagen, von geprägten Karten mit einer Stärke bis 1,25 mm über herkömmliche Dokumente bis hin zu Überlängen bis 6.000 mm verarbeiten. Eine innovative gegenläufige Rollentechnologie mit Umkehrwalze und Trenntechnik und ein Ultraschallsensor sorgen für eine reibungslose Dokumentenzufuhr und verringern das Risiko von Mehrfacheinzügen und Papierstaus. Via schneller USB 3.1 Schnittstelle sind die gescannten Dateien im Nu auf den Computer übertragen.

Zur leichteren Bedienung verfügen der Avision AD345 und Avision AD370 über ein LCD Display und eine Taste, über die sich ganze Arbeitsprozesse abwickeln lassen. Auf Knopfdruck können einzelne Dokumente oder ganze Dokumentstapel gescannt und an ein zuvor festgelegtes Ziel gesendet werden, z.B. eine E-Mail, einen freigegebenen Ordner, FTP-Verzeichnis oder Cloud-Server.

Die ersten beiden Auskopplungen, der Avision AD345F und der Avision AD370F Scanner, wurden zusätzlich noch mit einem DIN A4 Flachbett ausgestattet und vereinen somit die Vorzüge von Einzugscanner und Flachbettscanner in einem Gerät. Alle Vorlagen, die für den Dokumenteneinzug ungeeignet sind, u.a. sperrige, gebundene oder zerbrechliche Dokumente, Bücher und Zeitschriften, lassen sich mühelos und schnell über das Flachbett digitalisieren.

Diese vier Dokumentenscanner, der Avision AD345, Avision AD345F, Avision AD370 und Avision AD370F bekommen jeweils auch noch zwei Auskopplungen, die eine mit Netzwerkanschluss Ethernet und die andere sowohl mit Netzwerkanschluss Ethernet als auch mit eingebautem WLAN-Dongle. Daraus ergeben sich nun die Netzwerkscanner Avision AD345N, Avision AD345FN, Avision AD370N und Avision AD370FN sowie die WLAN-fähigen Netzwerkscanner Avision AD345WN, Avision AD345FWN, Avision AD370WN und Avision AD370FWN.

Die vier netzwerkfähigen Scanner Avision AD345N, Avision AD345FN, Avision AD370N und AD370FN können zu allen im Netzwerk verbundenen Computern scannen. Die im Netzwerk befindlichen Rechner können wiederum auch allesamt auf die gescannten Dokumente zugreifen.

Die vier netzwerkfähigen Scanner mit eingebautem WiFi-Dongle, der Avision AD345WN, Avision AD345FWN, Avision AD370WN und Avision AD370FWN, können nicht nur als als drahtlose Netzwerkscanner betrieben werden, Dokumente lassen sich sogar per Avision MB App auf mobilen Geräten scannen und empfangen.

Alle Avision Scanner werden zudem mit einem reichhaltigen Treiber- und Softwarepaket, bestehend u.a. aus den effizienten Softwareanwendungen Avision AVScan, Avision Button Manager und Nuance Paper Port, ausgeliefert.

Technische Details
Für mehr Details wählen Sie den jeweiligen Scanner.

Avision AD345
Avision AD345

Avision AD345N
Avision AD345N

Avision AD345WN
Avision AD345WN

Avision AD345F
Avision AD345F

Avision AD345FN
Avision AD345FN

Avision AD345FWN
Avision AD345FWN

Avision AD370
Avision AD370

Avision AD370N
Avision AD370N

Avision AD370WN
Avision AD370WN

Avision AD370F
Avision AD370F

Avision AD370FN
Avision AD370FN

Avision AD370FWN
Avision AD370FWN

Lassen Sie eine Antwort

Alle Felder sind Pflichtfelder

Name:
E-mail: (Wird nicht veröffentlicht)
Kommentar:
Typ-Code