Epson WorkForce DS-730N für optimalen Dokumenteneingang

Epson WorkForce DS-730N für optimalen Dokumenteneingang

Epson Logo

Neuer Epson Netzwerkscanner räumt den Schreibtisch auf

In Zeiten von sich ständig wandelnden Anforderungen an Arbeitsumgebungen und Home Office hat Epson den mittelpreisigen Netzwerkscanner Epson WorkForce DS-730N vorgestellt.

Der Epson WorkForce DS-730N wurde dafür entwickelt, Dokumente bereits beim Eingang zu erfassen und zu digitalisieren, damit sich gar nicht erst größere Papierstapel auf dem Schreibtisch ansammeln können. Über den 100 Blatt Dokumenteneinzug kann der Epson WorkForce ein vielfältiges Vorlagenspektrum, von der geprägten Karte über DIN A4 Dokumente hin zu Vorlagen mit einer Länge bis 6.000 mm, verarbeiten und bei Scangeschwindigkeiten von 40 Seiten bzw. 80 Bildern pro Minute erfassen. Dank diverser Anschlussmöglichkeiten, wie USB oder LAN, können die erzeugten Dokumente auch sofort an eine E-Mail angehangen oder aber an einen Ordner, FTP, SFTP; Cloud-Dienst oder gar eine Microsoft Applikation versendet werden. Mit einem Farbdisplay und drei Scantasten erleichtert der Epson WorkForce DS-730N dem Anwender die Bedienung. Die drei Scantasten lassen sich mit häufig benötigten Scaneinstellungen belegen, dank der WebConfig-Funktion sogar ohne PC oder Server ausführbar sind.

Mitgeliefert wird neben der Epson Document Capture Pro Software auch ein umfassendes Treiberpaket mit TWAIN, ISIS, WIA, SANE und ICA Treibern zur Integration in die unterschiedlichsten Dokumentenmanagementumgebungen.


Technische Details

Zu den technischen Details geht es hier:

Epson WorkForce DS-730N
Epson WorkForce DS-730N

Lassen Sie eine Antwort

Alle Felder sind Pflichtfelder

Name:
E-mail: (Wird nicht veröffentlicht)
Kommentar:
Typ-Code